Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrates bei der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG

Mit Wirkung zum 24. Mai 2019 ist Helmut Brunner als Vorsitzender aus dem Aufsichtsrat der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG ausgeschieden. Wegen Erreichen der Altersgrenze verzichtete er auf eine erneute Kandidatur.

Helmut Brunner war seit 1989 Mitglied des Aufsichtsrates und seit 18 Jahren in der Funktion des Aufsichtsratsvorsitzenden tätig. Manfred Göhring -Vorstandsvorsitzender- würdigte in seiner Laudatio den 30jährigen Einsatz und das Wirken von Herrn Brunner zum Wohle der Bank. Die Vertreterversammlung dankte ihm dafür mit langanhaltendem Applaus.

Der Aufsichtsrat wählte aus seiner Mitte Volker Deeg als neuen Vorsitzenden. Neu in den Aufsichtsrat wurde von der Vertreterversammlung einstimmig Günther Buchner, kaufmännischer Angestellter aus Fischbach, gewählt. Göhring beglückwünschte Volker Deeg, der seit 2014 Mitglied des Aufsichtsrates ist, zu seiner Wahl und begrüßte Günther Buchner neu in diesem Kreise. „Ihre neue, sehr verantwortungsvolle Tätigkeit wird mit bestimmend sein für die künftige Entwicklung der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG. Gemeinsam werden wir unser erfolgreiches Wirken in der Region und für die Region weiter ausbauen“ so Göhring. Der Aufsichtsrat der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG besteht aus sechs ehrenamtlichen Mitgliedern. Seine Hauptaufgabe ist es, die Geschäftsführung des Vorstandes zu überwachen.

Das Bild zeigt von links nach rechts den Vorstand und den Aufsichtsrat der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG: Manfred Göhring (Vorstandsvorsitzender), Roland Linnert, Uwe Güntner, Günther Buchner, Helmut Brunner (ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender), Gabriele Drechsler, Volker Deeg (Aufsichtsratsvorsitzender), Prof. Dr. Thomas Edenhofer, Walter Engelhardt (stv. Vorstandsvorsitzender).

Quelle:

Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG, Mai 2019

Pressekontakt