Raiffeisenbank spendete Defi für das Altdorfer Rathaus

Altdorf

Einen besonderen Dank sprach Bürgermeister Erich Odörfer Manfred Göhring, dem Vorstandsvorsitzenden der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG, aus. Im Erdgeschoss des Rathauses in der Röderstraße ist ab sofort ein von der Raiffeisenbank gespendeter Defibrillator installiert. Als er gehört habe, dass ein solches Gerät im SB-Bereich der Raiffeisenbank in Altdorf angebracht werde, habe er bei Manfred Göhring nachgefragt, ob ein weiteres Gerät für das Altdorfer Rathaus gespendet werden könne, berichtete der Bürgermeister. Der Vorstandsvorsitzende habe spontan versichert, dass dies selbstverständlich möglich sei. „Vielen Dank, dass Sie uns dieses Gerät zur Verfügung gestellt haben“, so der Rathauschef. Defibrillatoren sind gerade an öffentlichen Stellen von wachsender Bedeutung, denn sie können Leben retten. Die Raiffeisenbank hat damit eine weitere Lücke im Stadtgebiet geschlossen“, betonte Odörfer weiter. Manfred Göhring unterstrich, dass die Installation der Defis in Altdorf für die Raiffeisenbank ein probates Mittel gewesen sei, der Altdorfer Bevölkerung für deren Zuspruch zu danken. Im SB-Bereich am Marktplatz sei der Defi 24 Stunden verfügbar, im Rathaus in der Röderstraße während der gesamten Öffnungszeiten, in denen Parteiverkehr herrsche. Für Smartphone Nutzer ist der neue Defi über zwei Apps lokalisierbar: „Defi Now“ und die „BRK“ App weisen Suchende auf den Standort des Defis sowie die Öffnungszeiten des Rathauses hin.

Marco Weishäupl (Leiter Marketing), Bürgermeister Erich Odörfer, Vorstandsvorsitzender Manfred Göhring und Prokurist Heinz Liebel (v. l.)

Quelle:

Pressemitteilung Stadt Altdorf b. Nürnberg, Februar 2016

Pressekontakt

Name
Marco Weishäupl
Funktion
Leitung Marketing
Bild
Telefon
09128/401-176
E-Mail
Schreiben Sie uns
Rückruf
Wir rufen Sie zurück
Termin
Vereinbaren Sie einen Termin