Verabschiedung in den Ruhestand bei der Raiffeisenbank Altdorf Feucht eG

38 Jahre Dienstzeit sind ein starkes Zeichen der Verbundenheit der Mitarbeiterin zu ihrem Arbeitgeber. Auf diese lange, sehr ereignisreiche und mit vielen Veränderungen verbundene Zeit, konnte Frau Marianne Seusel am 28. Dezember 2018 zurückblicken. Nach Ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau und einem Einsatz in der damaligen Geschäftsstelle Weißenbrunn, war Frau Seusel in der Buchhaltung und dort unter anderem als Leiterin tätig.

Bei einer kleinen Feierstunde bedankten sich die Vorstände Manfred Göhring und Walter Engelhardt mit einer Urkunde und einem Geschenk für die geleistete Arbeit und ihren Einsatz und sprachen ihr hohe Anerkennung aus. Für die nun anstehende Freistellungsphase der Altersteilzeit übermittelte die Geschäftsleitung auch im Namen aller Mitarbeiter die besten Wünsche.

Frau Seusel verzichtete auf eine Abschiedsfeier und spendete den Betrag in Höhe von 600,-- € an den gemeinnützigen Verein Perspektiven e.V. Dieser Verein, mit Sitz in Feucht, hat sich die Förderung der schulischen, musischen und sportlichen Ausbildung sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher zur Aufgabe gemacht. Frau Andrea Ewald nahm als Vertreterin des Vereins den Scheck hoch erfreut entgegen.  Sie bedankte sich bei Frau Seusel sehr herzlich für die großzügige Spende. Mit dem Geld soll konkret eine Wohngruppe mit vier jungen Männern, die gerade ihre Ausbildung machen, unterstützt werden.

 

Das Bild zeigt von links nach rechts: Walter Engelhardt (stv. Vorstandsvorsitzender Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG), Marianne Seusel, Andrea Ewald (Verein Perspektiven e.V.), Kerstin Schmid (Betriebsrat), Manfred Göhring (Vorstandsvorsitzender Raiffeisenbank ALtdorf-Feucht eG).

Quelle:

Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG, Januar 2019

Pressekontakt