Benefiz für Lebenshilfe

Spendengala in der Schwarzenbrucker Bürgerhalle

Schwarzenbruck

Die Lebenshilfe Nürnberger Land setzt sich seit vielen Jahren für die Rechte und Förderung von Menschen mit Behinderung ein, sei es mit ihren Werk- und Förderstätten, mit ihren Wohnangeboten, den Ausbildungsmöglichkeiten oder der Frühförderung. Freunde und Unterstützer hat sie viele, darunter auch Marcel Schneider. Der bekannte Coiffeur engagiert sich seit vielen Jahren für die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung. Jetzt hatte er zur 44. Spendengala in die Bürgerhalle nach Schwarzenbruck geladen. Weit über 50 Aktive unterstützten ihn dabei für den guten Zweck.

Es war alles geboten, angefangen von den unterschiedlichsten Musikbeiträgen, über die gute Stimmung im Saal bis hin zur sympathischen Moderation, die sich Schneider und Roman Sterzik teilten. Prominente aus der Politik, unter ihnen Schirmherr Landrat Armin Kroder, Sponsoren aus der Wirtschaft, junge Künstler sowie der Stargast Sänger Peter Newman gehörten ebenso dazu wie stimmungsvolle Musik, heiße Rhythmen, fetzige Rockmusik und glückliche Gewinner der Tombola.

Begeisternd das Rahmenprogramm, das die jungen und jung gebliebenen Musikerinnen und Musiker für die Gala auf die Beine gestellt hatten. Leider kann man sie nicht einzeln aufzählen. Ob Gitarre, Geige oder Klavier, ob Saxophon, Bass oder Gesang, ob Solo, Duo oder zu mehreren – großartig, was man hier zu hören bekam, und bewundernswert, wie souverän und sicher die Kinder ihr Können demonstrierten. Es war alles geboten, vom klassischen Klavierstück wie dem „Tanz der Zuckerfee“ von Peter Tschaikowsky und dem Donauwalzer bis zu den modernen Songs von Ed Sheeran (I see Fire) und Ellie Goulding (Love me Like you do).

Wie im letzten Jahr in der Feuchter Reichswaldhalle wirkten auch beim 44. Benefiz-Konzert die Schüler der Musikschule Sterzik mit, zudem mit den Mini Strings und Newcomer zwei Nachwuchsensembles des MusikForums Burgthann. Ebenso gaben Gesangsschüler von Anke Lopez (Free YourVoice) Proben ihres Könnens.

Ein Höhepunkt war natürlich der Auftritt von Peter Newman, den man auch unter dem Künstlernamen „The Officer“ kennt. Für ihn sei es keine Frage gewesen, sich hier für den guten Zweck zu engagieren, sagt er. Mit einer Stimme, die gelegentlich an Phil Collins erinnert, sang er begleitet vom rhythmischen Klatschen seiner Fans einige seiner Hits. Balladen wie „On my way“ und das melodiöse „Dream of my life“ hätte man allerdings eine romantischere Atmosphäre gewünscht, vielleicht etwas Lichteffekte, einen Spot auf den Sänger.

Kinder musizieren für Kinder

„Kinder musizieren für Kinder“ stand als Motto über der Veranstaltung zugunsten der Frühförderung und der Dr. Bernhard Leniger-Schule (beides Einrichtungen der Lebenshilfe Nürnberger Land), für die Bürgermeister Bernd Ernstberger die Halle kostenlos und, wie er sagte, „sehr gerne“ überlassen hatte. Bei freiem Eintritt standen die Zeichen auf „Spenden“ und Schneider betonte, dass die Einnahmen zu 100 Prozent den Projekten zukämen. Benötigt wird unter anderem dringend ein neues Airtramp, eine Art Hüpf-Luftkissen – Kosten 15.000 Euro – zur spielerischen Förderung von Körpergefühl und -beherrschung und ein ausgebildeter Therapie-Hund für die Sprachförderung.

Letzter Stand der von Schneider in 15 Jahren gesammelten Spendengelder: stolze 365.000 Euro. Bleibt zu hoffen, dass die Gala in Schwarzenbruck die Summe wieder ein gutes Stück aufgestockt hat – einige Schecks jedenfalls konnte er an diesem Abend schon von Sponsoren in Empfang nehmen.

Doch nach der Benefiz-Veranstaltung ist vor der Benefiz-Veranstaltung - das nächste Event hat Schneider schon anvisiert.

Marcel Schneider (links) erhält von Heinz Liebel (Raiffeisenbank Altdorf-Feucht) eine Spende über 1111,11 Euro für sein Projekt.
Schlussbild mit allen Akteuren, die mit ihrer Musik zum Gelingen der 44. Benefiz-Aktion von Marcel Schneider in der Bürgerhalle beitrugen.

Quelle:

Der Bote, März 2017

Pressekontakt