Zwei neue Autos für die Zentrale Diakoniestation

Feucht

Einen besonderen Grund zur Freude hatte die Zentrale Diakoniestation im Dekanat Altdorf gGmbh. Ende April begrüßten Herr Manfred Göhring (Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG), Walter Engelhardt (stv. Vorstandsvorsitzender), Herr Heinz Liebel (Prokurist) und Herr Florian Klein (Geschäftsstellenleiter Feucht) Herrn Peter Fischer (Geschäftsführer der Zentralen Diakoniestation) sowie Frau Angelina Bayer und Frau Stefanie Pötzl (Mitarbeiterinnen in der häuslichen Betreuung).

Seit April können die Mitarbeiter der Zentralen Diakoniestation in Leinburg Ihre zwei neuen Fiat 500 nutzen. Die Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG hat die Anschaffung mit einer Spende unterstützt. Peter Fischer erklärte, dass die Neuanschaffung auf Grund der vielen gefahrenen Kilometer dringend notwendig war und freute sich besonders, dass die Bank hier ein verlässlicher Partner der Diakoniestation ist und diese unterstützt.

Die zwei VR-Mobile werden hauptsächlich zur Anfahrt für die häusliche Betreuung genutzt. Kompetente und erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen die Patientinnen und Patienten in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung und helfen ihnen dabei, aktiv zu bleiben.

„Wir als Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG wissen über den Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralen Diakoniestation und welchen Stellenwert die häusliche Betreuung in unserer Gesellschaft einnimmt, erklärte Manfred Göhring.

Alle Anwesenden wünschten den Mitarbeitern eine allzeit gute Fahrt und viel Spaß mit den neuen Autos. Die Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG unterstützt jedes Jahr verschiedene soziale und caritative Einrichtungen bei der Anschaffung neuer Fahrzeuge. Insgesamt spendete die Bank im letzten Jahr über 45.000 € für Schulen, Kindergärten, Vereine und soziale Einrichtungen.

Personen auf dem Bild v.l.n.r: Walter Engelhardt, Stefanie Pötzl, Manfred Göhring, Peter Fischer, Heinz Liebel, Angelina Bayer und Florian Klein.

Quelle:

Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG, Mai 2017

Pressekontakt