Neuer Mercedes Vito für die Nürnberger Land Tafel – 13. Fahrzeug für die Tafel

Fahrzeuge der Nürnberger Land Tafel sind insgesamt 1,7 Millionen km in 17 Jahren gefahren

Altdorf

Von der Daimler-AG wurde in Kooperation mit dem Altdorfer Autohaus Mercedes Rieger ein neuer Vito-Kastenwagen  an die Nürnberger Land Tafel übergeben. Auch diesmal konnte er weitgehend über Spenden und Nachlässe finanziert werden.

Beworben wird der „Vito“ von Mercedes als Fahrzeug für Handwerker, Händler, Taxi-Unternehmer und andere Gewerbetreibende. Bei der Nürnberger Land Tafel ist er für den termingerechten und gekühlten Transport von Lebensmitteln im Einsatz und wurde nun gegen einen Neuwagen ausgetauscht.

Im Rahmen ihres Sponsoring-Programms übernimmt die Firma Mercedes-Benz die Anschaffungskosten bis zur Hälfte des Listenpreises. Mit bundesweit über 800 Transportern habe die „Marke mit dem Stern“ die Tafeln in den vergangenen 20 Jahren unterstützt, so der Nürnberger Transporter&Vans-Verkaufsleiter Stefan Dauer, und damit dieses soziale Engagement zu einer langjährigen Tradition gemacht.

Dennoch fallen bei dem Fahrzeugtausch immer wieder merkliche Kosten für die Nürnberger Land Tafel an. Da war es hilfreich, dass die Raiffeisenbank Altdorf-Feucht - bei der Übergabe vertreten durch Vorstandsvorsitzenden Manfred Göhring und Prokurist Heinz Liebel - mit einer größeren Spende zum Jahreswechsel einen Grundstock für die Anschaffung gelegt hatte. Dank der großzügigen Unterstützung durch die Firma Lidl in Höhe von 10.000 € konnte nun der neue Vito angeschafft werden.

Bereits seit März 2008 arbeitet das Unternehmen Lidl mit dem Bundesverband Deutsche Tafel e.V. zusammen und hat diese Zusammenarbeit kontinuierlich ausgebaut. Mittlerweile wurden über 6.000 Pfandautomaten in rund 3.200 Filialen mit einem Pfandspendenknopf ausgestattet. Bei der Rückgabe von Leergut können Kunden mittels Knopfdruck entscheiden, ob sie einen Teilbetrag oder den gesamten Pfandbetrag an den Bundesverband Deutsche Tafel e.V. spenden möchten. Auf diese Weise kamen bis heute 13  Millionen Euro zusammen, die über den Tafel-Bundesverband den lokalen Tafel-Organisationen zugute kommen. Allein für Bayern bedeutete dies mehr als 1,2 Millionen Euro für rund 200 Projekte.

 „Eine Vielzahl kleiner und kleinster Spenden ergibt in der Summe dennoch einen großen Betrag für eine gute Sache“, so Norbert Bock, Beauftragter für Mitarbeiter und Soziales der Lidl-Regionalgesellschaft. „Mit der Pfandspende können die Tafeln über die klassische Lebensmittelabgabe hinaus gezielt finanziell gefördert werden. Dass unsere Kunden dies in einem so großen Umfang unterstützen, ist für uns eine großartige Bestätigung unserer Zusammenarbeit“.

Erster Vorsitzender Helmut Doyen und Logistikexperte Manfred Schneider von der Nürnberger Land Tafel waren hocherfreut, dass nun auch das 13. Fahrzeug auf diese Weise erworben wurde und dankten den Spendern für ihr vorbildliches soziales Engagement.

Nach der offiziellen Schlüsselübergabe durch Florian Rieger vom Altdorfer Autohaus Mercedes Rieger inspizierten alle das neue Fahrzeug, mit dem nun noch besser Lebensmittel ohne Qualitätsverlust und gekühlt schnell zum Bestimmungsort transportiert werden können. In den 17 Jahren ihres Bestehens haben die Kühlfahrzeuge der Nürnberger Land Tafel insgesamt 1,7 Millionen Kilometer zurückgelegt.

 

v.l.n.r.: Stefan Dauer (Daimler AG), Norbert Bock (Lidl), Dorle und Werner Rieger, Manfred Schneider und Helmut Doyen (Nürnberger Land Tafel), Florian Rieger, Manfred Göhring und Heinz Liebel (Raiffeisenbank Altdorf-Feucht)

Quelle:

Der Bote, September 2017

Pressekontakt