Informationen für Mitglieder

Veranstaltungen der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG

Altdorf/Feucht

Kürzlich fanden die diesjährigen Mitglieder- und Kundeninformationsveranstaltungen an fünf verschiedenen Orten im Geschäftsgebiet der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG statt.

800 interessierte Mitglieder und Kunden bekamen einen Einblick in das wirtschaftliche Umfeld sowie zu Zahlen zur Geschäftsentwicklung der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG. Die Vorstände Herr Manfred Göhring und Herr Walter Engelhardt berichteten über die beiden Themen. Trotz des weiterhin schwierigen Marktumfeldes (niedrige Zinsen, überbordende Regulatorik) konnte die Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG in allen Geschäftsfeldern Wachstum verzeichnen.

Als Gastrednerin konnte die Bank in diesem Jahr Frau Ingeborg Dittmar von der zentralen Diakoniestation im Dekanat Altdorf gGmbH begrüßen. Sie informierte sehr anschaulich über die aktuellen Änderungen in der Pflege, die die Einführung der neuen Pflegegrade mit sich bringt. Neu ist, dass nun der Grad der Selbständigkeit bewertet wird, nicht mehr der Hilfebedarf. Es erfolgt eine Gewichtung nach Punkten. Dabei werden sechs Lebensbereiche betrachtet und gewichtet. Daraus ergibt sich die Einstufung in einen der neuen fünf Pflegegrade. Die Änderungen wurden anhand zahlreicher Beispiele aus ihrer täglichen Praxis dargestellt. In Deutschland sind derzeit knapp drei Millionen Menschen pflegebedürftig.  Abgerundet wurde das Thema durch den Vorsorgespezialisten Herrn Rainer Boeck, der Rede und Antwort stand bezüglich einer möglichen Pflegeabsicherung.

Zum Abschluss wurden Mitglieder, die der Bank seit 50 bzw. 60 Jahren die Treue halten, geehrt und der Vorstand stand für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.  

von links nach rechts: Petra Majehrke (Geschäftsstellenleiterin Winkelhaid), Reinhard Edelhäuser, Fridolin Achhammer, Monika Holzinger und Walter Engelhardt (Vorstand).

Quelle:

Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG

Pressekontakt