Kommunalpolitische Tagung mit Banken

Kreisverband Nürnberg Stadt und Land hatte ins Grundig-Stadion eingeladen

Nürnberger Land

Im zweijährigen Turnus laden die Vorstände der sieben Volks- und Raiffeisenbanken des Kreisverbandes zu einer kommunalpolitischen Tagung ein. Tagungsort war diesmal das Grundig-Stadion. 27 Bürgermeister, Kämmerer und geschäftsführende Beamte der Städte und Gemeinden aus Nürnberg Stadt und Land konnten hier zunächst einen Blick hinter die Kulissen werfen und dabei Wissenswertes über die Geschichte und Funktionsweise des Stadions erfahren.

Nach einem Grußwort des 2. Bürgermeisters von Nürnberg, Christian Vogel, führte Brigitte Baur, Vorsitzende des Kreisverbandes, in die Tagung ein. Sie ging zunächst auf die Entwicklung der Genossenschaftsbanken ein, die seit jeher ein wichtiger Finanzdienstleistungspartner in der Region sind. „In einem sich wandelnden Bankensektor, stellen sich die genossenschaftlich organisierten Institute veränderungsbereit und zukunftsorientiert den neuen Herausforderungen“, so Brigitte Baur.

Vernetzte Kanäle

„Modernes Banking schafft den Spagat zwischen Filial- und Onlinebanking. Denn auch die sog. digital Natives haben durchaus Bedarf an exzellenter Beratung in finanziellen Angelegenheiten. Durch vernetzte Kanäle schaffen die Regionalbanken echte Kundennähe für Privatpersonen, den Mittelstand wie auch die Kommunen.“

Christian Kahler, Chefstratege Aktien & Asset Allocation der DZ Bank AG, zeigte anschließend die Rahmenbedingungen für Kapitalanlagen auf und animierte zum Handeln in Zeiten niedriger Zinsen.

Heinz Grimm von der VR Leasing stellte alternative Finanzierungsmodelle für Kommunen vor und Kurt Engel, Bürgermeister a.D. und Kommunalberater für öffentliche Auftraggeber der Bausparkasse Schwäbisch Hall, referierte über das Thema „Bausparen für Kommunen im Niedrigzinsumfeld“.

Hans Meyer sorgte für Erheiterung

Bevor die kommunalpolitische Tagung beim gemeinsamen Abendessen ausklang, konnten sich die Teilnehmer noch über einen weiteren Vortrag freuen: Hans Meyer, ehemaliger Fuballspieler und -trainer berichtete auf sehr amüsante und lockere Art über seine Erlebnisse und Erfahrungen im Profi-Fußball und gab die ein oder andere Anekdote zum Besten, was bei allen Teilnehmern für Erheiterung sorgte.

Bürgermeister, geschäftsführende Beamte und Kämmerer aus dem Landkreis waren der Einladung der Volks- und Raiffeisenbanken ins Grundig-Stadion gefolgt.

Quelle:

Der Bote, Dezember 2015

Pressekontakt

Name
Marco Weishäupl
Funktion
Leitung Marketing
Bild
Telefon
09128/401-176
E-Mail
Schreiben Sie uns
Rückruf
Wir rufen Sie zurück
Termin
Vereinbaren Sie einen Termin