Private Krankenversicherung

FLEXOprivat: Von "Fit" bis "Top" – der Tarif für Ihre Wünsche

Für den Wechsel in die private Krankenversicherung (PKV) gibt es viele Gründe, ebenso wie für die Wahl des richtigen Versicherers. Überlassen Sie Ihre Gesundheit nicht dem Zufall. Die private Krankenversicherung unseres Partners Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) ist die leistungsstarke und flexible Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Wenn Sie selbstständig, freiberuflich oder als Angestellter mit einem bestimmten Einkommen tätig sind, ermöglicht Ihnen der Gesetzgeber die Wahl.

Häufige Fragen

Heute ist die private Krankenversicherung vielleicht für mich günstig. Aber wie sieht das in Zukunft aus?

Mit dem Alter steigen die Gesundheitskosten. Die gesetzlichen Krankenkassen legen die Mehrausgaben einfach auf ihre Versicherten um. Die SDK dagegen kalkuliert die Beiträge so, dass von Anfang an Rücklagen fürs Alter gebildet werden. Eine Entscheidung, die sich rechnet und flexibel ist: Mit dem modularen Tarifsystem der SDK können Sie Ihren Schutz auf Ihre Wünsche und Möglichkeiten abstimmen. Ändern sich Ihre Ansprüche oder Ihre Lebenssituation, können Sie Ihren Tarif jederzeit anpassen (siehe Reiter "Weitere Extras").

Ich möchte gerne mal Kinder. Ist die private Krankenversicherung mit meiner Familienplanung vereinbar?

Das Tarifsystem der SDK bietet Möglichkeiten, auf Familienzuwachs gezielt zu reagieren. Besonders Familien und Familiengründer brauchen anpassungsfähige Tarife. Solange zum Beispiel nur ein Ehepartner berufstätig ist, kann die komplette Familie innerhalb von FLEXOprivat in einen günstigeren Schutz wechseln. Sobald wieder beide Eltern arbeiten, können sie in ihren ursprünglichen Tarif zurück. Die passende Lösung für Ihre Lebenssituation können wir gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch mit einem SDK-Experten darstellen.

Für welche Tarife gibt es die Beitragsrückerstattung und wie hoch ist diese?

Sie erhalten eine Beitragsrückerstattung von drei gesamten Monatsbeiträgen (inkl. Arbeitgeberanteil). Die Rückerstattung gilt für die Tarife A, AZ, ZS75, Z, ZE, B, BW1, BW2, 5A, AG, AG80, und AG8K.

Was muss ich tun, um eine Beitragsrückerstattung zu erhalten?

Sammeln Sie in einem neuen Kalenderjahr zunächst alle Rechnungen, solange Sie absehen können, dass deren Summe kleiner ist als die Höhe der zu erwartenden Beitragsrückerstattung. Da Sie die zurückerhaltenen Beiträge nicht mehr steuerlich absetzen können, verringert sich diese Summe zusätzlich. Ein Steuerberater hilft Ihnen gerne weiter, diesen Wert genauer zu berechnen.