Berufsunfähigkeitsversicherung

Der Schutzschirm für Ihr Einkommen

Berufsunfähigkeit trifft jeden vierten Deutschen – unabhängig davon, welche offensichtlichen Risiken der Arbeitsalltag mit sich bringt. Nur in acht Prozent aller Fälle ist der Auslöser ein Unfall. Rund ein Drittel der betroffenen Personen scheidet wegen psychischer Erkrankung früher aus dem Berufsleben aus. Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung der Versicherungskammer Bayern setzen Sie auf einen Einkommensschutz, der zum Leben passt.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung im Überblick

Wichtig für jedermann

Von einer privaten Absicherung mit der Berufsunfähigkeitsversicherung profitiert im Ernstfall jeder, der mit seiner Arbeit den Lebensunterhalt für sich selbst und die Familie verdient. Das gilt für Angestellte genauso wie für Selbstständige. Damit erhalten Sie, wenn Sie durch Krankheit oder Unfall mindestens sechs Monate lang Ihren Beruf nicht mehr zu mindestens 50 Prozent ausüben können, eine Berufsunfähigkeitsrente. Die Höhe dieser Rente bestimmen Sie durch Ihre Tarifauswahl selbst. Die private Vorsorge bei der Versicherungskammer Bayern ist in Bausteine aufgeteilt. Dadurch gestalten Sie Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung exakt so, wie Sie sie brauchen.

Ihre Vorteile mit der Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Bereits mit dem Grundbaustein sind Sie und Ihre Familie vollwertig geschützt.
  • Ab 50 Prozent Berufsunfähigkeit erhalten Sie Ihre volle Berufsunfähigkeitsrente.
  • Den Grundbaustein erweitern Sie mit Modulen, die Ihnen wichtig sind – das ist auch nachträglich noch möglich.
  • Verschiedene Ausbauoptionen, die Sie während der Laufzeit Ihres Vertrages noch wählen können, bieten Ihnen zusätzliche Freiheiten.
  • Sind Sie bei Abschluss des Vertrages zwischen 15 und 30 Jahre alt, beginnen Sie mit dem Tarif "StartSchutz" und sehr niedrigen Beiträgen.
  • Es gibt keine Verweisung auf einen anderen Beruf, den Sie mit Ihrer Erkrankung oder Beeinträchtigung noch ausüben könnten.

Hohe Flexibilität durch Bausteine

Einkommensschutz individuell zusammenstellen

Die Bausteine Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung der Versicherungskammer Bayern wählen Sie nach Ihren Vorlieben und passend zu Ihrem Beruf sowie Ihrem Leben aus. So ergänzen Sie den erstklassigen Grundschutz durch auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Leistungen.

Kapitalleistung

Wenn Sie den Baustein "Kapitalleistung" wählen, erhalten Sie bei Berufsunfähigkeit eine Anfangshilfe, Wiedereingliederungshilfe und Umorganisationshilfe: alle drei Hilfen in Form von einmaligen Kapitalleistungen, die Ihnen die Versicherung zusätzlich zahlt.

Leistung bei Krankschreibung

Entscheiden Sie sich für die "Leistung bei Krankschreibung", zahlt Ihnen die Versicherung Ihre Berufsunfähigkeits-Rente schon früher. Und zwar bereits dann, wenn Sie mindestens drei Monate ununterbrochen arbeitsunfähig sind und Ihnen Ihr Arzt eine Krankschreibung von insgesamt sechs Monaten prognostiziert.

Familienabsicherung

Der Baustein "Familienabsicherung" greift bei schwerer Erkrankung eines Kindes, sodass Sie sich hundertprozentig auf dessen Genesung konzentrieren können. Konkret bedeutet das, dass Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung Sie mit einer Einmalzahlung von zwölf Monatsrenten unterstützt. Und zwar bei Krankheiten wie Krebs, Gehörlosigkeit, bakterieller Meningitis, Enzephalitis, Lähmung, Kinderlähmung und gutartigem Gehirntumor.

Hilfe bei Dienstunfähigkeit

Mit der Dienstunfähigkeits-Klausel in Ihrem Vertrag erhalten Sie als Beamtenanwärter, Beamter, Richter oder Berufssoldat die vereinbarte Berufsunfähigkeits-Rente, wenn Sie dienstunfähig sind. Damit schützen Sie sich gegen finanzielle Folgen. Denn anders als Angestellte und Selbstständige brauchen Beamtenanwärter, Beamte, Richter und Berufssoldaten einen Vertrag, der sie gegen Dienstunfähigkeit absichert. Besonders wichtig ist das für Berufseinsteiger, also für Beamte auf Probe. Das Recht auf ein staatliches Ruhegehalt haben diese nämlich erst nach ihrer Verbeamtung und fünf Jahren Dienstzeit.

Weitere Varianten des Einkommensschutzes

StartSchutz – die Berufsunfähigkeitsversicherung für junge Leute

Schließen Sie früh eine Berufsunfähigkeitsversicherung ab und sichern Sie sich finanzielle Vorteile. Wenn Sie bei Versicherungsabschluss zwischen 15 und 30 Jahre alt sind, erhalten Sie den Tarif "StartSchutz" der Versicherungskammer Bayern. In den ersten zehn Versicherungsjahren zahlen Sie dadurch einen reduzierten Beitrag. Ein früher Abschluss lohnt auch deshalb: Für junge Menschen bis zum 35. Lebensjahr ist eine Umgruppierung in eine günstigere Berufsgruppe möglich, sollten sie innerhalb der ersten fünf Jahre nach dem Abschluss der Versicherung einen neuen Beruf ergreifen. Eine Schlechterstellung ist dabei ausgeschlossen.

BU-Versicherung als fondsgebundenes Überschusssystem

Wenn Sie zu Ihrem Versicherungsschutz bei Berufsunfähigkeit (BU) auch noch Geld ansparen möchten, wählen Sie Ihre BU-Versicherung am besten in Form des fondsgebundenen Überschusssystems. Während der Laufzeit Ihres Vertrages werden dann eingezahlte Überschüsse kapitalmarktorientiert angelegt. Läuft Ihre Versicherung aus, erhalten Sie das Fondsvermögen einkommenssteuerfrei. Die ganze Zeit über bleiben Sie flexibel, denn Auszahlungen sind auch schon während der Laufzeit möglich.

MetallRente zur Arbeitskraftsicherung

Fragen Sie Ihren Berater auch nach den Angeboten zur "MetallRente zur Arbeitskraftsicherung" der Versicherungskammer Bayern, wenn Sie in einem Unternehmen beschäftigt sind, das einer der Branchen des Versorgungswerks MetallRente angehört. Damit sichern Sie Ihre Arbeitskraft individuell und zu besonderen Vorteilen ab.

Große Freiheit, viele Anpassungsmöglichkeiten

Anpassen ohne neue Gesundheitsprüfung

  • Sie können Ihre Berufsunfähigkeits-Rente während der Laufzeit des Vertrages ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöhen, zum Beispiel bei Heirat oder Geburt eines Kindes.
  • Das gilt sogar ereignisunabhängig in den ersten fünf Versicherungsjahren.
  • Sollte die Regelaltersgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung oder im berufsständischen Versorgungswerk angehoben werden, können Sie die Dauer der Versicherung und der Leistung anpassen.
  • Ob Elternzeit, Kurzarbeit, Pflegezeit, Pflegebedürftigkeit oder berufliche Weiterbildung – Sie können Ihre Beiträge bis zu zwölf Monate zinslos stunden, also Ihre Zahlungsfrist aufschieben.

Häufige Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Wer braucht eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung braucht im Ernstfall jeder, der mit seiner Arbeit den Lebensunterhalt für sich und die Familie verdient – egal ob Angestellter oder Selbstständiger. Denn bei Berufsunfähigkeit reicht die gesetzliche Absicherung bei Weitem nicht.

Gibt es eine gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung?

Eine gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung existiert nur noch für arbeitende Personen, die vor 1961 geboren wurden. Alle anderen sind mit der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente grob abgesichert. Diese Hilfe vom Staat erhalten Sie aber nur, wenn Sie wegen körperlicher oder geistiger Beeinträchtigungen nicht mehr oder nur stark eingeschränkt arbeiten können. Das bedeutet: Wenn Sie mehr als sechs Stunden pro Tag in einem anderen als Ihrem zuvor ausgeübten Beruf arbeiten können, sind Sie nicht erwerbsunfähig und haben daher auch keinen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente. Können Sie zwischen drei und sechs Stunden einer Arbeit nachgehen, erhalten Sie die halbe Erwerbsminderungsrente. Nur wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen weniger als drei Stunden pro Tag arbeiten können, erhalten Sie die volle Erwerbsminderungsrente.

Was sind die häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit?

Die häufigsten Ursachen für eine Berufsunfähigkeit sind Krankheiten der Nerven und psychische Krankheiten wie Depressionen oder Burnout. Dahinter folgen Erkrankungen des Bewegungsapparates und Krebs. In nur acht Prozent aller Fälle ist der Auslöser ein Unfall.