FFW Altdorf e.V.

Anschaffung von speziellen Rettungstablets

Kurzbeschreibung

Wie auch im täglichen Leben, nur deutlich langsamer, erhält die Digitalisierung auch in der Feuerwehr Einzug. Um den weniger werdenden Freiwilligen Feuerwehrfrauen und -männer die Arbeit zu erleichtern und obendrein betroffenen Menschen schneller und zielgerichteter helfen zu können, kommen immer mehr computergestützte Systeme in der Feuerwehr zum Einsatz und schaffen so eine Art Feuerwehr 4.0. Ein sehr neuer Ansatz ist die Verwendung von Tablets, die speziell auf das Feuerwehrwesen zugeschnitten sind und eine Vielzahl von Möglichkeiten bieten. Ein Beispiel ist die Benutzung von digitalen Rettungskarten, die es den Einsatzkräften bei schweren Verkehrsunfällen erleichtern, eingeklemmte Personen aus ihrem Fahrzeug zu befreien und dabei den Eigenschutz der eingesetzten Kräfte erhöhen. Weiterhin können damit auch die wichtigsten Information aus dem Notruf, wie die Einsatzstelle - visuell auf einer Karte - übersichtlich dargestellt werden. Die Arbeiten bei jedem Wetter (vor allem schlechten) und die abwechslungsreichen Arbeitsplätze (laut, nass, kalt, heiß und schmutzig) stellen besondere Anforderungen an die Hardware und machen solche Tablets mit Spezialsoftware entsprechend teuer.

eingereicht von Herrn Christoph Rosemeier

Warum ich dieses Projekt unterstützen möchte...

Da ich selbst in der Feuerwehr aktiven Einsatzdienst leiste, sind mir die Probleme mit denen Feuerwehrleute regelmäßig konfrontiert werden geläufig. Die berufliche Erfahrung zeigt, dass die Digitalisierung die Arbeit erleichtern kann. Mit dem Tablet erhoffen wir uns, dass wir eine ganze Reihe von Vorteilen haben, die uns dabei unterstützen Menschen schneller und effektiver zu helfen.